Hilde Mattheis

Dierk Hirschel

#machtsozialdemokratiemöglich

Wir haben unsere Kandidatur für den Parteivorsitz zurückgezogen. Bitte unterstützt ein Team, das unsere Inhalte teilt.

Wir wollen die große sozialdemokratische Idee gemeinsam mit euch wieder zum Leben erwecken. Dazu brauchen wir nicht weniger, als einen radikalen Kurswechsel.

Partei der Arbeit I Moderner Sozialstaat I Sozial-ökologischer Umbau I Sozialdemokratische Wirtschaftspolitik I Austausch und Vernetzung I Strukturreform und Gremien

Unsere Positionen im Detail findet ihr hier:

Kandidatur: Unser Plan für die Zukunft SPD Kurzfassung: Unser Plan für die SPD in 10 Punkten Wohnen dem Markt entziehen Klimaschutz konkret und sozial Rente mit Respekt Daseinsvorsorge stärken Schluss mit Waffen und Krieg Pflege ist keine Ware Armut bekämpfen So schaffen wir Hartz IV ab Mindestens 12 Euro pro Stunde Tarifverträge für Alle Modernisieren - sozial gerecht & ökologisch Zivilgesellschaft stärken, Lobbyismus einschränken Gute Parteiarbeit möglich machen Asyl- und Migration - human und zukunftsweisend Leiharbeit muss die Ausnahme sein Digitale Arbeitswelt gestalten

Veränderung muss jetzt beginnen. Mach mit und tritt ein!

Veränderung geht nur gemeinsam. Unterstützt uns. Gebt Anregungen. Teilt unsere Ideen und folgt uns.

Ich sage: Geben wir den Schüler*innen ein Schuljahr zurück. Sie und ihre Eltern mit hohem Leistungsdruck und stumpfer Wissensvermittlung allein zu lassen, kann nicht das Ziel von verantwortungsvoller Bildungspolitik sein!

Ich freue mich auf mein heutiges Gespräch mit Dr. @cdenki über #Heimtests und #PublicHealth als ergänzende Strategien zum #Lockdown und verbesserten #Infektionsschutz. Am Montag gibts den Talk dann für euch als #Podcast.

Sehr gute Nachrichten für @BayernSPD. @RonjaEndres und @FlorianvonBrunn kandidieren für die Spitze des zweitgrößten SPD-Landesverbandes. Geballte Kompetenz, klare Kante und das Herz am richtigen Fleck. Sie können der SPD das Selbstbewusstsein geben, dass diese Partei verdient.

Die Schule dient nicht dazu für die #Wirtschaft burnout-erfahrene Arbeitsmaschinen zu produzieren. Die neoliberale Ideologie vom Optimierungs- und Leistungswahn trifft durch #Corona nun selbst die Jüngsten. #Schüler*innen und ihre #Eltern dürfen nicht alleingelassen werden.

Aktuelles aus dem Forum Demokratische Linke 21

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
Unsere DL21-Bundesvorsitzende Hilde Mattheis spricht heute mit Dr. Claudia Denkinger über wichtige ergänzende Strategien zum Lockdown. Heimtests und PublicHealth-Ansätze müssen endlich breiteren Raum in der Debatte einnehmen. Am Montag gibts das Gespräch dann als Podcast. #StayTuned

Unsere DL21-Bundesvorsitzende Hilde Mattheis spricht heute mit Dr. Claudia Denkinger über wichtige ergänzende Strategien zum Lockdown. Heimtests und PublicHealth-Ansätze müssen endlich breiteren Raum in der Debatte einnehmen. Am Montag gibts das Gespräch dann als Podcast. #staytunedIch freue mich auf mein heutiges Gespräch mit Frau Dr. Claudia Denkinger über Heimtests und PublicHealth als ergänzende Strategien zum Lockdown und verbesserten Infektionsschutz. Am Montag gibts den Talk dann für euch als Podcast. ... weiter lesenweniger lesen

15.01.21 - 12:59

Auf Facebook kommentieren

Und jedes mal, wenn ich was vernünftiges von ihr lese, ärgere ich mich, dass sie den Schwanz eingezogen hat, als sie tatsächlich die Chance hatte, eine wichtige Position zu bekommen...

Ihr Mut und ihre standhafte Haltung gegen Militarismus, Ausbeutung und Nationalismus sind bis heute für uns Inspirationsquelle. Die #SPD muss sich kritisch mit jenen aus den eigenen Reihen auseinandersetzen, die Mitschuld an diesem feigen Mord tragen. Standhaftigkeit und Treue zu den Grundwerten der eigenen Partei, dies sind auch die Prinzipien der DL21. Wir Gedenken an ihrem 102. Todestag Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht, die als linke Sozialdemokrat*innen stets ihrem Gewissen und ihren Idealen folgten.

Ihr Mut und ihre standhafte Haltung gegen Militarismus, Ausbeutung und Nationalismus sind bis heute für uns Inspirationsquelle. Die #SPD muss sich kritisch mit jenen aus den eigenen Reihen auseinandersetzen, die Mitschuld an diesem feigen Mord tragen. Standhaftigkeit und Treue zu den Grundwerten der eigenen Partei, dies sind auch die Prinzipien der DL21. Wir Gedenken an ihrem 102. Todestag Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht, die als linke Sozialdemokrat*innen stets ihrem Gewissen und ihren Idealen folgten. ... weiter lesenweniger lesen

15.01.21 - 11:03

Auf Facebook kommentieren

Leute. Die beiden kommen zwar aus der Sozialdemokratie, aber sind doch beide ab ca Ende des 1. WK eindeutig der Kommunistischen Partei zuzuordnen.Von der Mitschuld der SPD an ihrer Ermordung ganz zu schweigen. Ich persönlich schätze beide sehr, aber sich als SPD mit den beiden zu schmücken, fiele mir nicht ein, das halte ich für vermessen, gelinde gesagt.

Ach Mensch! Was‘ne Überraschung! Merz als Wunschkandidat der Wirtschaftselite und Laschet als Liebling des CDU-Parteiestablishments (welches wiederum auch Darling der Wirtschaftselite sein möchte). Für wen schlussendlich Politik gemacht wird, ist dann wohl allen klar, oder?

Ach Mensch! Was‘ne Überraschung! Merz als Wunschkandidat der Wirtschaftselite und Laschet als Liebling des CDU-Parteiestablishments (welches wiederum auch Darling der Wirtschaftselite sein möchte). Für wen schlussendlich Politik gemacht wird, ist dann wohl allen klar, oder? ... weiter lesenweniger lesen

14.01.21 - 13:47

Auf Facebook kommentieren

Als wäre es wahrhaftig wichtig, wer die CDU anführt. Und auch ist es nichts Neues, dass sie die Wirtschaftsunternehmen bedient. Warum also diese Werbung, statt Inhalte für uns? Ich kann meine Zeit als Sozialdemokrat doch nicht mit den Gedanken verschwenden, wer die CDU in Zukunft anführt; während auf der anderen Seite Menschen mit Problemen vor der Tür stehen. Angebote, Ideen, Argumente - das brauchen wir. Aber nicht so ein Abarbeiten an fremden Parteien, die mich nicht mal im Kern interessieren.

Pest oder Cholera? Ähm...ich enthalte mich.

Frauen gibt's nicht oder mussten die alle zurück an den Herd?

Merz ist der schlimmste aber die anderen sind leider politisch auch absolut grauenhaft.

Ehm... klar.... wurde die Bevölkerung (WählerInnen) auch gefragt? Wie sehen da die Zahlen aus?

Auf jeden Fall keinen dieser Doppelnullen ! . . . . . am besten die Lobbyvertreter "Partei" kommt unter die 5% Marke . . .

View more comments

Leistungswahn in Schulen? Das war schon vor der Pandemie ein Riesenproblem, das sich nun durch Homeschooling verschärft. Weitsichtige Maßnahmen müssen im Sinne der Schüler*innen und ihrer Eltern sein! Neoliberale Ideologie muss vor die Tür! Hat wieder nur gestört😤

Leistungswahn in Schulen? Das war schon vor der Pandemie ein Riesenproblem, das sich nun durch Homeschooling verschärft. Weitsichtige Maßnahmen müssen im Sinne der Schüler*innen und ihrer Eltern sein! Neoliberale Ideologie muss vor die Tür! Hat wieder nur gestört😤 ... weiter lesenweniger lesen

14.01.21 - 11:33

Auf Facebook kommentieren

Dass sich Bildungsungerechtigkeiten verschärfen können in der Pandemie ist ein tatsächliches Problem. Aber in wie fern betrifft das einen stärker werdenden "Leistungswahn" im Homeschooling? In der Pandemie sind Leistungserlasse ausgesetzt, Lehrpläne zusammengestrichen und Prüfungen dezentralisiert. Eher das Gegenteil ist der Fall.

Wenn Sie FFP2-Masken in Bayern zur Pflicht machen, Herr Söder, dann müssen Sie die Bevölkerung auch damit ausstatten und sie ihnen kostenfrei zur Verfügung stellen. Nicht nur Forderungen für die Schlagzeilen stellen, sondern auch verantwortungsbewusst handeln! ... weiter lesenweniger lesen

13.01.21 - 10:31

Auf Facebook kommentieren

Genau.

Diese ganze von Söder angezettelte Debatte vergiftet zunehmend die Gesellschaft. Und dieses Gift namens Angst, Intoleranz und Hass (ausnahmsweise nicht von der AfD, sondern von der "Mitte der Gesellschaft" kommend) macht MIR mindestens so viel Angst wie die Coronaviren selbst. Die eigentlich als Einwegprodukt (!) für den Arbeitsschutz entwickelte Staubschutzmaske (wenn sie korrekt benutzt wird, also maximal 8 Stunden lang, für Menschen mit niedrigem Einkommen völlig unerschwinglich) wird zunehmend zum Symbol, das "Coronagläubige" und "Corona-Leugner" voneinander trennt. In der Strassenbahn werden Menschen, die "nur" eine "Alltagsmaske" tragen oder "nur" eine OP-Maske, von den FFP2-Maskenträgern schief angeschaut oder die "Coronagläubigen" setzen sich demonstrativ weg. Das habe ich heute so erlebt. Ganz davon abgesehen, dass die Menschen nur noch vor sich hinstarren, nicht mehr miteinander reden und einander nicht mehr als Mit-Menschen, sondern nur noch als potentiellen Virenträger ansehen. Die Saat der Angst und daraus resultierenden Intoleranz, des Hasses und der sozialen Kälte, wo jeder nur noch sich selbst der Nächste ist, geht auf. Danke, Herr Söder. 🤬

Hilde Mattheis: Die meisten von uns können die Heizung aufdrehen, wenn es kalt ist, die Kleidung wechseln, wenn sie nass ist. Geflüchtete erleben diesen Winter aber kalt, grausam und unerträglich. Ihr Leid zu lindern, muss unsere humanitäre Aufgabe sein: Jetzt Herzen und Grenzen öffnen!

Hilde Mattheis: "Die meisten von uns können die Heizung aufdrehen, wenn es kalt ist, die Kleidung wechseln, wenn sie nass ist. Geflüchtete erleben diesen Winter aber kalt, grausam und unerträglich. Ihr Leid zu lindern, muss unsere humanitäre Aufgabe sein: Jetzt Herzen und Grenzen öffnen!"Die meisten von uns können die Heizung aufdrehen, wenn es kalt ist, die Kleidung wechseln, wenn sie nass ist. Geflüchtete erleben diesen Winter aber kalt, grausam und unerträglich. Ihr Leid zu lindern, muss unsere humanitäre Aufgabe sein: Jetzt Herzen und Grenzen öffnen! ... weiter lesenweniger lesen

11.01.21 - 13:09

Auf Facebook kommentieren

Zurück nach Afghanistan schicken, dort werden sie doch von unserer tapferen Bundeswehr geschützt.

Wir stehen euch Rede und Antwort!

Schickt uns eure Frage und Anregungen unter info@mattheishirschel.de

Werdet jetzt aktiv.
Gestaltet die SPD mit und bestimmt, welche Politik wir in Zukunft machen.
Klicke unten auf mehr erfahren und leg los!

#machtsozialdemokratiemöglich